Rowan’s Creek

€54.50

zzgl. Versandkosten: 0-5 Kg € 6,90  5-20 Kg € 9,90

Zur Zeit nicht Lieferbar

Laut Verpackungsverordnung § 1 Abs. 1&2 muss ich meine original Amerikanischen Abfüllungen (750ml) umetikettieren auf 700ml, diese Whiskeys sind mit Grün 700ml gekennzeichnet!

Preis: € 54,50 (inkl. MwSt € 8,70)
Inhalt: 700ml (1000ml = € 77,86)
Stärke: 50.05 % alc./vol. (100.1 proof)
Alter: 4 Jahre 2 Monate 
Herkunft: Kentucky / USA, Kentucky Bourbon Distillery

Mike's Bewertung
Nase: geröstete Nüsse, Vanille, Ahornsirup, Birne, Zitronen,
Geschmack: leicht Pfeffrig aber milde Gewürze, Karamell, Leder, reife Pfirsiche, leicht rauchig aber nicht trocken, gerade zu süffig mit einem sanftem Mundgefühl
Abgang: langer weicher Nachklang mit feinen Früchten und einer feinen Delikaten süsse


Auszeichnungen: Goldmedaille der San Francisco World Spirits Competition (zuletzt 2011)
Rating: 93 von 100 Punkten (Wine Enthusiast)
Farbe: Bernsteinfarben mit einem goldenen Grund.
Herstellung: Reift in frisch gekohlten amerikanischen Weißeichenfässern (New Charred White Oak Casks) für mehrere Jahre und wird dann von Hand in kleinen Auflagen (small batch) unter Angabe der Fassnummer von der Rowan’s Creek Distillery abgefüllt.

Kurze Chrakterisierung:
Elegant und voluminös mit Aromen von leicht pfeffrigen, aber milden Gewürzen, Karamell, gerösteten Nüssen, Vanille, Zedernholz, Honig, Ahornsirup, Birnen, Zitrusfrüchten, reifen Pfirsichen, Leder und frisch gepflückten Wiesenblumen. Angenehm komplex und balanciert, leicht rauchig, nicht zu trocken, geradezu süffig, mit samtigem Mundgefühl. Langer weicher karamellisierter Nachklang mit etwas Eiche und feiner, delikater Süße. Ideal für einen Sundowner! 

Beschreibung:
Rowan’s Creek heißt das Flüsschen, das noch heute durch die Distillery der Kentucky Bourbon Distillers plätschert. Es soll das beste Quellwasser in Kentucky haben und wird für die Best Brands aus Kentucky verwendet. Benannt ist es nach John Rowan, der gegen Ende des 18. Jahrhunderts als einer der ersten Siedler nach Bardstown kam. Dort machte er sich zuerst einen Namen als talentierter Distiller, später wurde er ein anerkannter Richter und Politiker. Dieser Whiskey macht ihm sicher alle Ehre!

Schnuppern wir: In die Nase steigen verführerische, blumige Aromen von Vanille, Nelken, Jasmin, süßen Bananen, Zitrusfrüchten, reifen Pfirsichen, Aprikosen, Birnen, Karamell, Toffee, Zimt und Ahornsirup, auch ein Hauch Eiche, Leder, Piment, Minze, geröstete Pekannüsse und Pinienkerne sind auszumachen. Sehr ausbalanciert und intensiv!

Der erste Schluck ist cremig, fruchtig, karamellsüß, sogar ein wenig schokoladig, dann wird der Eindruck trockener: leicht angekohlte Eiche, Vanille, Zimt und Muskatnuss beherrschen den Gaumen. Zimt und milder Pfeffer sorgen für aufregende Momente, bevor der Whiskey geschmeidig und warm, aber allerhöchsten mit ganz sanftem Brennen die Kehle hinunterrinnt. Sehr angenehmer intensiver, aber nicht zu lange verweilender Nachklang, zunächst fruchtig, dann mit Akzenten von Vanille, Karamell und Eiche. Umso schneller ist man bereit für den nächsten Schluck! Dieser besonders gut verträgliche Whiskey schmeckt eigentlich immer, am späten Nachmittag zum Kaffee, später zu einer Zigarre, oder auch einfach als Nightcap. Mit diesem Tropfen kann man einfach nichts falsch machen, und sein Preis-Leistungsverhältnis ist unschlagbar!

Das sagt der Hersteller:
Rowan’s Creek is stored in charred oak barrels. It is hand bottled at 50.05% alc./vol. (100.1 proof). Rowan’s Creek is made and bottled by hand, in small lots, one batch at a time. This Bourbon takes its namesake from the creek that still runs through our distillery. Back in the late 1700’s when John Rowan first settled around Bardstown , whiskey makin’ was the order of the day. John went on and made a name for himself as a well respected judge and statesmen. The judge is long since gone, but the creek that still bears his name is still carrying the best limestone spring water there ever was for making good Bourbon, so you know the whiskey makin’ is still going on. Try a sip of it, straight up in a snifter, or add a dab of branch water if you like. Either way, it’s the very best there is.